Wir sind Bürgermeister!

Als sich gestern Abend gegen 20:30 Uhr ein uneinholbarer Vorsprung für Ludger Banken als Bürgermeister abzeichnete, merkte ich, wie all die Anspannung und Anstrengung der letzten Tage von mir abfiel. Am liebsten hätte ich mich einfach in einen Sessel fallen lassen und einfach stumm nur gesessen. Doch wenig später kam die Freude und spätestens als Ludger Banken in der Schützenhalle vor allen Unterstützer-Parteien eine kurze, aber eindrucksvolle Rede hielt, spürte ich wieder die Begeisterung, die mich auch die letzten Tage antrieb.

Ich schrieb am Samstag in den sozialen Medien:

Nach ca. 2 Monaten endete heute Mittag für mich der Wahlkampf zur Kommunalwahl 2020 in Rheinbach. Es war eine intensive, lebhafte und lehrreiche Zeit. Ich habe gelernt, dass es in der Kommunalpolitik auf die Menschen ankommt. Menschen, die auch wenn sie in anderen Parteien sind, hilfsbereit, freundlich und fair sein können. Menschen, die aber auch verbittert, verleumderisch und skrupellos sein können. Als die FDP Rheinbach vor ein paar Monaten den Entschluss fasste Ludger Banken gemeinsam mit SPD Rheinbach, Uwg Rheinbach und Bündnis90/Die Grünen Rheinbach zu unterstützen, war ich natürlich auch skeptisch und wusste nicht, ob dies der richtige Weg ist. Heute – ein paar Monate später – kann ich sagen: Es war der richtige Weg und ich bin froh, dass wir diesen Weg gewählt haben. Ich durfte Ludger die letzten Monate kennen lernen, habe unzählige Stunden mit ihm auf der Hauptstraße verbracht, habe abends mit ihm Strategien geplant und über Reaktionen auf teils unverschämte Angriffe gegen seine Person beraten. Während dieser Zeit bewunderte ich seine stets sachliche und ruhige Art. Selbst Angriffe unter der Gürtellinie brachten ihn nicht von seiner Linie „Überzeugen durch Kompetenz“ ab. Die CDU hat mit härtesten Bandagen gekämpft – für mich ein Zeugnis blanker Panik – jetzt gegipfelt in einem Brief eines ehemaligen Bürgermeisters, der nicht das Papier wert ist, auf dem er steht. Und dennoch ließ sich Ludger nicht auf das Niveau herab und verfolgt sein Ziel, Bürgermeister für alle Rheinbacher*innen zu sein. Ich kann nur meinen Hut vor diesem Mann ziehen. Zu seiner fachlichen Kompetenz kann ich nicht viel sagen, aber da spricht sein Lebenslauf ja für sich. Doch zu seiner sozialen und menschlichen Kompetenz kann ich mich äußern und muss sagen: Ich bin tief beeindruckt und wünsche dir für die morgige Stichwahl das Beste! Auf dass du ab November Bürgermeister von und für Rheinbach bist.

Sebastian Ruland, Facebook, 26. September 2020 um 14:06 Uhr

Und dieser Ansicht bin ich immer noch. Ich denke, wir haben mit Ludger Banken einen Bürgermeister, der Rheinbach – unabhängig von Partei-Differenzen – voranbringen wird.

Sebastian Ruland

angemeldet